Was ist eigentlich ADS/ADHS?

Das Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom (ADS) ist eine bereits im Kindesalter bestehende Sammlung von Symptomen, die sich primär durch leichte Ablenkbarkeit und geringes Durchhaltevermögen, sowie ein leicht aufbrausendes Wesen mit der Neigung zum Handeln ohne nachzudenken, häufig gepaart mit Hyperaktivität (ADHS), auszeichnet.


Etwa 3-10% aller Kinder zeigen Symptome im Sinne einer AD(H)S. Jungen sind wahrscheinlich dreimal häufiger betroffen als Mädchen. Der Schweregrad ist individuell sehr unterschiedlich.

Während sie sich bei einige Betroffenen in der Pubertät zu "verwachsen" scheint, setzt sie sich bei 70% bis ins hohe Alter fort.

 

Für die Eltern bedeutet der Umgang mit ihren Kindern eine ständige Herausforderung und intensivste Betreuung. Es kann eine nachhaltige Störung der Eltern-Kind-Beziehung eintreten. Die Eltern sind überfordert und erschöpft, die Kinder fühlen sich unverstanden und abgelehnt. Es entsteht ein Teufelskreis, der zu immer weiteren Schwierigkeiten führt.


Kinder mit ADS sind meist hochsensibel, haben einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn, sind sehr kreativ und nicht selten hoch intelligent.

Sie leiden jedoch häufig auch unter den negativen Symptomen, werden häufig ausgeschlossen und bleiben im Schulalltag oft Einzelgänger, obwohl sie, wie andere Kinder gerne Freunde hätten und verdienten. Sie fühlen sich schuldig, glauben ihrer Umwelt große Probleme zu bereiten und wissen doch nicht den Grund dafür.


Viele berühmte Persönlichkeiten haben oder hatten AD(H)S. Unter ihnen so beindruckende Namen wie Einstein, Bill Gates, Thomas Alva Edison, Winston Churchill.

Was wir wollen

Betroffene Erwachsene und Eltern von Kindern mit AD(H)S stehen vor einer echten Herausforderung. Meist wissen sie gar nicht, das sie oder ihr Kind unter AD(H)S leiden und fühlen sich ratlos. Dazu kommen Vorwürfe von Lehrern, Verwandten und Bekannten. Verwirrungen und Ratlosigkeit in der Art der Behandlung dieses Syndroms sind die Regel.


Wir denken, dass auch im Raum Göttingen und Umgebung viele Eltern von Kindern mit ADHS und viele Erwachsene mit AD(H)S leben, die auf der Suche nach Hilfe sind oder es irgendwann sein werden.

Unsere Wellenreiter-Gruppe möchte den betroffenen Eltern oder Angehörigen die Gelegenheit geben, sich auszutauschen und auszusprechen. Viele unserer Teilnehmer haben Erfahrungen mit Schulen, Behörden, Ärzten, Psychiatern und Therapeuten gemacht, die sie weitergeben können.
Alleine das Bewusstwerden, Andere haben ähnliche oder sogar schwerere Probleme, kann ein kleines Stück helfen, besser mit der Situation zurecht zu kommen. Neben dem Erfahrungsaustausch nimmt aber auch die Fortbildung einen hohen Stellenwert ein. Es werden regelmäßig Vorträge zu verschiedenen Themen organisiert, z.B. Umgang mit ADHS-Kindern, Medikamente und ihre Vor- und Nachteile, Früherkennung, alternative Behandlungsmöglichkeiten, Elterntraining und vieles mehr.

Damit auch die Kinder etwas davon haben, organisieren wir regelmäßig gemeinsame Aktivitäten, wie z.B. Grillen, Kegeln oder Schwimmen. Das ist nicht nur für die Kinder, sondern auch für Geschwister wichtig.

 

Daneben gibt es einen Stammtisch für betroffene Erwachsene und Erwachsene mit AD(H)S-Kindern. (Meist schließt das eine das andere ein.) Dieser war bereits für viele hilfesuchende ein erster Anlaufpunkt und ein harter Kern von Leuten ist seid Jahren dabei.

 

Im Jahr 2012 gründeten Timo und Stefan eine weitere Gruppe zur Alltagsbewältigung für Erwachsene. Hier sollen Methoden ausgetauscht und direkt ausprobiert werden.

 

 

Was wir tun

-> ERFAHRUNGSAUSTAUSCH

 

Teilnehmer unterstützen und helfen sich selbst durch Austausch ihrer Erfahrungen mit Schulen, Behörden, Ärzten, Psychiatern und Therapeuten.

-> INFORMATION

 

Organisation von Vorträgen und Informationsveranstaltungen zum Thema AD(H)S. Alles Wissenswerte wird hier aufgenommen, damit alle Teilnehmer ein möglichst breites Wissen zu diesem Thema aufbauen. Wir kommen auch gerne an Ihre Schule oder Einrichtung, sprechen Sie uns an.

-> AUFKLÄRUNG

 

Informationsveranstaltungen für Schüler, Eltern und Lehrer zum Thema. Vorträge von Göttinger Kinderärzten und Jugendpsychiatern werden regelmäßig an Schulen organisiert, damit möglichst viele wissen, das AD(H)S überhaupt ist und wie man damit umgeht.

-> ERZIEHUNGSHILFE

 

Durch gezielte Elterntrainings, die von verschiedenen Fachleuten abgehalten werden, erhalten Sie wertvolle Tipps für den täglichen unbelasteten Umgang mit Ihrem Kind. An Hand von Fallbeispielen und Rollenspielen können Sie alltägliche Situationen besprechen und besser meistern.


Flyer AD(H)S Gesprächsrunde Wellenreiter downloaden:

Flyer AD(H)S Gesprächsrunde Wellenreiter downloaden
Flyer+ADHS_2
Flyer+ADHS_2.pdf
PDF-Dokument [1.2 MB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
Bitte nehmt es mit mir auf!!!